Wie Sie den Schimmel in der Wohnung bekämpfen - WELT - schimmel im schlafzimmer wegbekommen
Wie Sie den Schimmel in der Wohnung bekämpfen – WELT – schimmel im schlafzimmer wegbekommen
Wie Sie den Schimmel in der Wohnung bekämpfen - WELT - schimmel im schlafzimmer wegbekommen
Wie Sie den Schimmel in der Wohnung bekämpfen – WELT – schimmel im schlafzimmer wegbekommen
Schimmel Im Schlafzimmer Entfernen Unique 22 Stylish Sammlung  - schimmel im schlafzimmer wegbekommen
Schimmel Im Schlafzimmer Entfernen Unique 22 Stylish Sammlung – schimmel im schlafzimmer wegbekommen
Schimmel Im Schlafzimmer Entfernen Elegant Schimmel In Der  - schimmel im schlafzimmer wegbekommen
Schimmel Im Schlafzimmer Entfernen Elegant Schimmel In Der – schimmel im schlafzimmer wegbekommen
Schimmel Im Schlafzimmer Entfernen Elegant Schimmel In Der  - schimmel im schlafzimmer wegbekommen

Wohnräume, in denen es regelmäßig zur Dampfentwicklung kommt, sind für Schimmelbildung besonders anfällig. Trifft warme Luft mit hohem Wassergehalt auf kühle Oberflächen erfolgt eine Kondensation. Die niedergeschlagene Feuchtigkeit bietet dem Schimmel optimale Voraussetzungen. Schimmelpilz entfernen ist deshalb in den meisten Fällen im Badezimmer und in der Küche erforderlich. Im Schlafzimmer kann es zu Schimmelbildung kommen, weil in der Nacht durch das Ausatmen und eventuell durch das Schwitzen Feuchtigkeit an die Raumluft abgegeben wird. Mit richtigem Lüften lässt sich Schimmelbildung umgehen. Darüber hinaus gibt es für Räume, die zu Schimmelbildung neigen, spezielle Wandputze und Anti-Schimmel-Farben.

Bei kleineren Schimmelflecken genügt oftmals der Einsatz von Essig oder Essigessenz. Der Essig muss jedoch nach der Anwendung komplett ausgewaschen werden, weil er ansonsten als organischer Stoff wiederum zu einem Nährboden für Schimmelpilze wird. Ein weiteres beliebtes und wirksames Anti Schimmel Hausmittel stellt Alkohol dar, der bei der Schimmelbeseitigung schnell verdampft und deshalb mehrmals angewendet werden sollte. Als Hausmittel gegen Schimmel gelten wie folgt:

Anti-Schimmel-Präparate werden in zahlreichen unterschiedlichen Ausführungen angeboten. Am geläufigsten ist wohl das Schimmelspray, das einfach auf schimmelige Stellen aufgesprüht wird. Die Wirkstoffe töten nach einer gewissen Zeit den oberflächlichen Schimmel ab und dringen gleichzeitig in den Untergrund ein, um dort die fadenförmigen Myzel zu erreichen. Giftige Dämpfe, die oftmals bei der Anwendung von Schimmelentfernern aus dem Handel auftreten, sollten nicht in Nase oder Mund gelangen. Andere Schimmelmittel gibt es in Gebinden mit unterschiedlichem Inhalt. Schimmelentferner sind manchmal nur für bestimmte Untergründe geeignet. Die Produktbeschreibung erteilt darüber Auskunft.

Meist liegt die Schimmelbildung einer zu hohen Luftfeuchte zugrunde. Deshalb muss nach der Schimmelsanierung der Wasserdampfgehalt in der Luft unbedingt auf ein Normalmaß gedrosselt werden. Durch richtiges Lüften und Heizen lässt sich die Luftfeuchtigkeit senken. Schimmel kann auch aufgrund defekter Wasserleitungen entstehen. Wände, Böden oder Decken trocknen ab und begünstigen keinen Schimmel mehr, sobald ein Klempner undichte Stellen lokalisiert und defekte Rohre ausgetauscht hat.

Damit Schimmel entfernen nicht notwendig wird, empfehlen sich vorbeugende Maßnahmen. Bezüglich des Lüftens wird prinzipiell zwischen Sommer und Winter unterschieden. Während sich in den kalten Monaten mehrmaliges tägliches Stoßlüften bei komplett geöffnetem Fenster am besten eignet, sollte im Hochsommer auf das Lüften in der Mittagszeit verzichtet werden, damit die schwülwarme und feuchtigkeitsgetränkte Luft draußen bleibt.

Schön, dass Sie hier sind